§ 1 Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den gesamten Geschäftsverkehr der OMNEX EUROPE GmbH (nachfolgend „OMNEX EUROPE“) mit ihren Kunden. Die Geltung erfasst insbesondere das Trainingsprogramm von OMNEX EUROPE, welches allen interessierten Kunden offen steht (nachfolgend „offene Trainings“), sowie speziell auf einen Unternehmenskunden zugeschnittene Lehrgänge und Seminare (im Folgenden „On-Site-Trainings“), ferner die Lieferung von Trainingsunterlagen, alle Beratungs- und Auditierungsleistungen (im Folgenden „Beratung“) sowie im Rahmen der Vertragsdurchführung erbrachte Nebenleistungen und sonstige Nebenpflichten.
Die AGB gelten für die gesamte Dauer der Geschäftsbeziehung. Etwaige Allgemeine Geschäftsbedingungen eines Kunden werden auch dann nicht Vertragsinhalt, wenn OMNEX EUROPE ihnen nicht ausdrücklich widerspricht, und werden insbesondere nicht stillschweigend anerkannt.

§ 2 Auftragserteilung und Leistung

2.1 Die Angebote von OMNEX EUROPE sind bindend, es sei denn, dass etwas anderes schriftlich oder in Form einer E-Mail geregelt ist. Weicht der Auftrag des Kunden von dem Angebot ab, kommt der Vertrag mit dem Inhalt der Auftragsbestätigung durch OMNEX EUROPE zustande. Für offene Trainings die Regelungen in §3.

2.2 Der Kunde kann OMNEX EUROPE Aufträge in folgenden Formen erteilen:

– per E-Mail
– per Onlinebuchung bei offenen Veranstaltungen
– postalisch

Der Kunde erhält nach Eingang der Annahme (On-Site-Trainings und Beratung) bzw. der Anmeldung (offene Trainings) eine Auftragsbestätigung per E-Mail bzw. auf Verlangen postalisch. Ist das Angebot freibleibend und nicht bindend, so gilt mit dieser Auftragsbestätigung der Auftrag seitens OMNEX EUROPE als angenommen und die Vertragsbeziehung als zustande gekommen. Der Kunde ist verpflichtet, die Auftragsbestätigung nach Zugang unverzüglich auf deren Richtigkeit zu prüfen. Sollte die Auftragsbestätigung von dem Auftrag des Kunden abweichen, so ist er verpflichtet, dieser innerhalb von 7 Arbeitstagen nach Zugang bei ihm gegenüber OMNEX EUROPE per E-Mail oder Post, zu widersprechen. Ansonsten gilt der Vertrag mit dem Inhalt der Auftragsbestätigung als stillschweigend genehmigt.

2.3 Aktualisierungen und Änderungen von Angeboten und Aufträgen bzw. der Vertragsbeziehung werden von beiden Vertragsparteien schriftlich oder durch E-Mails festgelegt und als Zusatzvereinbarung Bestandteil der Vertragsbeziehung zwischen OMNEX EUROPE und dem Kunden.

2.4 OMNEX EUROPE versendet sämtliche im Zusammenhang mit dem Vertrag und dem Vertragsschluss stehenden Dokumente an den Kunden per E-Mail bzw. auf Verlangen per Post. Dabei handelt es sich insbesondere um die Auftragsbestätigung, die Rechnung, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und – sofern der Kunde Verbraucher i.S.d. § 13 BGB ist – die Belehrung über das Widerrufsrecht sowie Informationsmaterialien. Der Kunde ist berechtigt, stattdessen die Übersendung einzelner oder aller Dokumente per Post zu verlangen. OMNEX EUROPE kann in diesem Fall eine Gebühr in Höhe von EUR 1,00 pro versandtes Dokument erheben.

§ 3 Preise

Alle Preise und Leistungen von OMNEX EUROPE verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

§ 4 Offene Trainings

4.1 Anmeldungen zu offenen Trainings sind möglichst frühzeitig an OMNEX EUROPE zu richten. Ungeachtet der Regelung in § 2.1 Satz 1 ist die Anmeldung erst verbindlich, sobald sie von OMNEX EUROPE bestätigt wird. Die Bestätigung erfolgt per E-Mail, oder, wenn der Kunde dies verlangt, schriftlich. Die Regelungen der Sätze 4-6 des § 2.2 gelten entsprechend. Zusammen mit der Bestätigung werden dem Kunden die Rechnung, diese AGB und – sofern der Kunde Verbraucher i.S.d. § 13 BGB ist – die Belehrung über das Widerrufsrecht übersandt. Ein Recht auf Teilnahme an Veranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl besteht nicht.

4.2 Die Teilnahmegebühr versteht sich, wenn nicht ausdrücklich etwas anderes ausgewiesen ist, je Teilnehmer und Veranstaltung, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Teilnahmegebühr ist zu dem in der Rechnung benannten Zahlungstermin fällig, spätestens aber zwei Wochen vor Trainingsbeginn. Im Veranstaltungspreis inbegriffen sind die Teilnahme an der Veranstaltung, eine Tagungspauschale, umfassende Unterlagen sowie eine Teilnahmebestätigung bzw. das Zertifikat. Übernachtungs- und Anreisekosten sind nicht enthalten; die Buchung hat selbständig zu erfolgen.

4.3 Abmeldungen und Umbuchungen müssen schriftlich oder per E-Mail an OMNEX EUROPE erfolgen. Bei Abmeldungen und Umbuchungen aus Gründen, welche OMNEX EUROPE nicht zu vertreten hat, sind pro Teilnehmer und Veranstaltung folgende Gebühren zu entrichten:

  • bis zu 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn:
    kostenlos, evtl. geleistete Teilnahmegebühren werden in vollem Umfang zurückerstattet
  • 4 bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn:
    30 % der Teilnahmegebühren zzgl. MwSt.
  • Ab 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichterscheinen:
    100 % der Teilnahmegebühren zzgl. MwSt.

Entscheidend ist dabei der Eingang der Abmeldung bzw. Umbuchung bei OMNEX EUROPE. Selbstverständlich wird ohne zusätzliche Kosten ein Ersatzteilnehmer akzeptiert. Bei Fernbleiben von der Veranstaltung oder vorzeitiger Beendigung der Teilnahme aus Gründen, welche OMNEX EUROPE nicht zu vertreten hat, ist die volle Teilnehmergebühr zu entrichten.

Dem Kunden bleibt es in allen Fällen offen nachzuweisen, dass OMNEX EUROPE kein oder nur ein geringerer Schaden entstanden ist.

4.4 Die offenen Trainings werden entsprechend dem bekannt gegebenen Programminhalt und nach anerkannten didaktischen und fachlichen Grundsätzen durchgeführt. OMNEX EUROPE behält sich den Wechsel von Trainern, eine Verlegung oder Änderung des Programmablaufs vor, sofern hierdurch das Veranstaltungsziel nicht grundlegend verändert wird und die Änderung für den Kunden unter Berücksichtigung der Interessen von OMNEX EUROPE zumutbar ist. Ein Anspruch auf Veranstaltungsdurchführung durch einen bestimmten Trainer oder an einem bestimmten Veranstaltungsort besteht nicht. Bei On-Site-Trainings werden der Veranstaltungsort sowie der eingesetzte Trainer im Vorhinein mit dem Kunden festgelegt.

4.5 OMNEX EUROPE verpflichtet sich, die von ihr zu erbringenden Leistungen mit didaktischer und fachlicher Sorgfalt nach bestem Wissen durchzuführen, kann jedoch einen Lernerfolg des Kunden nicht gewährleisten. Auch übernimmt OMNEX EUROPE keine Gewährleistung dafür, dass ihre Leistungen der Teilnehmer den Erwartungen des Kunden entsprechen.

4.6 OMNEX EUROPE ist bei Bedarf (z.B. Krankheit, Unfall) zum Austausch der vorgesehenen Trainer durch andere, thematisch gleich qualifizierte Personen, berechtigt und behält sich notwendige organisatorische, inhaltliche und methodische Änderungen vor.

4.7 Muss eine Veranstaltung aus Gründen, welche OMNEX EUROPE zu vertreten hat (z.B. wegen Erkrankung eines Trainers oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl) ausfallen, werden die Kunden unverzüglich informiert. Bereits geleistete Teilnehmergebühren für die Veranstaltungen werden erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

4.8 OMNEX EUROPE behält sich die Absage von Veranstaltungen aus organisatorischen (z.B. zu geringe Teilnehmerzahl) oder anderen wichtigen Gründen (z.B. plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere Gewalt) vor. In diesen Fällen werden die vollen Teilnahmegebühren rückerstattet.
Weitergehende Ansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, vertragswesentlichen Pflichten, Garantien oder Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz betreffen (z.B. Anreise- und Übernachtungskosten) sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens OMNEX EUROPE oder seiner Erfüllungsgehilfen vorliegt, ausgeschlossen.

4.9 Alle ausgegebenen Veranstaltungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Bearbeitung, Vervielfältigung oder Verbreitung ist ohne die schriftliche Einwilligung durch OMNEX EUROPE nicht gestattet.

4.10 Datenschutzhinweis: Bei Offenen Trainings gelten die Datenschutzbestimmungen aus § 8.

4.10.1 Mit der Anmeldung zu einem Training, dass zum Zertifikat durch eine internationale Zertifizierungsinstitution berechtigt, erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass die zur Erstellung notwendigen personenbezogenen Daten an die entsprechende Institution weitergegeben werden.

4.10.2 In obigem Fall wird die Institution in der Trainingsankündigung und in den Anmeldeunterlagen bekanntgegeben.

§ 5 On-Site-Trainings, kundenspezifische Trainings und Beratung

5.1 Zahlung und Fälligkeit

5.1 Der Anspruch von OMNEX EUROPE auf Zahlung des Preises entsteht für jeden in sich abgeschlossenen Teil des Auftrages, sobald dieser seitens OMNEX EUROPE erbracht wurde.

5.2 Alle Leistungen von OMNEX EUROPE, die nicht ausdrücklich als im Preis vereinbart ausgewiesen wurden, sind Nebenleistungen, die gesondert entlohnt werden.

5.3 Sobald die Rechnung dem Kunden zugegangen ist, ist der Betrag zur Zahlung fällig.

5.4 Beanstandungen der Rechnungen von OMNEX EUROPE sind innerhalb einer Ausschlussfrist von 21 Arbeitstagen nach Zugang der Rechnung schriftlich begründet OMNEX EUROPE mitzuteilen. OMNEX EUROPE verpflichtet sich, die Rechnungsempfänger in der Rechnung auf die Frist und die Folgen ihres Versäumnisses hinzuweisen.

5.4.1 OMNEX EUROPE behält sich vor, Zertifikate für Trainings erst nach der Beilegung von Beanstandungen auszustellen und auszuhändigen.

5.5 Zur Aufrechnung gleichartiger Forderungen ist der Kunde nur berechtigt, wenn sie rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind. Für ungleichartige Forderungen ist ein Zurückbehaltungsrecht auf Forderungen beschränkt, die auf demselben Vertragsverhältnis beruhen.

5.2 Termine

5.2.1 OMNEX EUROPE plant die erforderliche Beraterkapazität fest ein. Werden verbindlich vereinbarte Leistungstermine vom Kunden nicht mindestens 20 Kalendertage vorher schriftlich abgesagt, ist OMNEX EUROPE berechtigt, Ersatz der Vergütung für die Leistung zu verlangen, es sei denn, der Kunde weist OMNEX EUROPE einen geringeren Schaden oder das Ausbleiben eines Schadens nach.

Absage bis 20 Kalendertage vor Termin                                    kostenfrei

Absage vom 19. bis 10. Kalendertag vor Termin                         50% der gesamten Kosten

Absage ab dem 9. Kalendertag vor Termin                                100% der gesamten Kosten

5.2.2 Die Nichteinhaltung eines Termins berechtigt den Kunden erst dann zur Geltendmachung der ihm gesetzlich zustehenden Rechte, wenn er OMNEX EUROPE eine angemessene Nachfrist gesetzt hat. Einer Nachfristsetzung bedarf es nicht, wenn OMNEX EUROPE die Leistung ernsthaft und endgültig verweigert oder aus besonderen Gründen unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die sofortige Geltendmachung gerechtfertigt ist.

5.3 Mitwirkung des Kunden bei On-Site-Trainings/ kundenspezifischen Trainings

5.3.1 Die Mitwirkungspflichten des Kunden werden in der Auftragsbestätigung durch OMNEX EUROPE festgehalten.

5.3.2 Der Kunde trägt den Mehraufwand, welcher OMNEX EUROPE dadurch entsteht, dass sich die Vertragsdurchführung aufgrund nicht ordnungsgemäßer Mitwirkungshandlungen des Kunden verzögert. OMNEX EUROPE ist auch bei Vereinbarung eines Fest- oder Höchstpreises berechtigt, diesen Mehraufwand zusätzlich abzurechnen.

5.3.3 Obwohl OMNEX EUROPE zumutbare Schutzmaßnahmen ergreifen wird, um die Verbreitung von Schadsoftware möglichst zu vermeiden (z.B. durch die Nutzung von Anti-Virenprogramme), obliegt es dem Kunden, an seiner Hard- und Software geeignete und ausreichende Sicherungsmaßnahmen zum Schutz der eigenen Dateien und Programmen vor Verlust, Zerstörung oder Beschädigung vorzunehmen.

5.4 Abnahme

5.4.1 Soweit die Aufträge von OMNEX EUROPE einen abnahmefähigen Inhalt haben, kann sie jeden in sich abgeschlossenen Teil des Auftrages als Teilleistung zur Abnahme vorlegen.

5.4.2 Der Kunde ist nach vertragsgemäßer Erbringung der abnahmefähigen Leistung oder eines abgeschlossenen Teils auf Verlangen von OMNEX EUROPE zur unverzüglichen Abnahme verpflichtet. Kommt der Kunde seiner Abnahmepflicht nicht unverzüglich nach, so gilt die Abnahme 15 Arbeitstage nach Leistungserbringung als erfolgt. Der Kunde ist bei Erklärung des Abnahmeverlangens auf die Frist und die Folgen seines Versäumnisses hinzuweisen.

5.5 Anzeige von Leistungsmängeln und Gewährleistung

5.5.1 Meldet der Kunde OMNEX EUROPE nicht innerhalb von 7 Arbeitstagen nach Abwicklung des Auftrages etwaige objektiv vorhandene, offensichtliche Leistungsmängel, so gilt der Auftrag als endgültig abgewickelt. OMNEX EUROPE verpflichtet sich, zum Zeitpunkt der Abwicklung des Auftrages den Kunden auf die Frist und die Folgen seines Versäumnisses hinzuweisen.

5.5.2 Sofern eine Mängelanzeige erfolgt, ist OMNEX EUROPE die Möglichkeit zur Nachbesserung einzuräumen. Wird nicht innerhalb angemessener Zeit nacherfüllt, oder sollte die Nachbesserung fehlgeschlagen sein, so kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten oder Herabsetzung der Vergütung (Minderung) verlangen.

5.6 Haftungsbeschränkung

5.6.1 OMNEX EUROPE übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch höhere Gewalt (z.B. Stromausfälle, Naturereignisse, Arbeitskämpfe oder Verkehrsstörungen, Netzwerk- und Serverfehler, Leitungs- und Übertragungsstörungen, Viren oder sonstige Unwägbarkeiten des täglichen Lebens) entstanden sind.

5.6.2 OMNEX EUROPE haftet nicht für Schäden, die daraus entstehen, dass der Kunde selbst oder Dritte die ihm überlassenen Materialien, Dokumente oder Informationen verändert oder verfälscht haben.

5.6.3 Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter, Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen von OMNEX EUROPE.

5.6.4 Diese Haftungsbeschränkungen bzw. Haftungsausschlüsse gelten nicht für die Haftung aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, nach § 44a TKG oder im Falle der Übernahme einer Garantie oder Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

§ 6 Urheberrechte und Veröffentlichungen

6.1 Alle Urheberrechte und Miturheberrechte bzw. ausschließlichen Nutzungsrechte an den von OMNEX EUROPE erstellten Trainingsunterlagen, Darstellungen etc. verbleiben bei OMNEX EUROPE.

6.2 Der Kunde darf im Rahmen des Auftrages durch OMNEX EUROPE gefertigte Gutachten, Beratungsunterlagen, Prüfungsergebnisse, Berechnungen, Darstellungen etc. nur für den vereinbarten Zweck verwenden.

6.3 Die Weitergabe der von OMNEX EUROPE erstellten Unterlagen, Darstellungen etc. sowie der im Zusammenhang mit der Leistung erworbenen Informationen etc. an Dritte sowie deren Veröffentlichung ist unzulässig, es sei denn, dass die Parteien hierüber eine gesonderte Vereinbarung in Schriftform oder in Form von E-Mails getroffen haben.

§ 7 Verschwiegenheit

OMNEX EUROPE ist verpflichtet, alle ihr im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses bekannt gewordenen Informationen über den Kunden geheim zu halten. Das gilt insbesondere für alle Informationen, die vom Kunden als vertraulich bezeichnet werden oder als Betriebsgeheimnis erkennbar sind. Diese Verpflichtung zur Verschwiegenheit gilt im gleichen Maße für die Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen von OMNEX EUROPE. Die Schweigepflicht gilt auch nach Beendigung des Vertrages und kann nur durch den Kunden selbst schriftlich aufgehoben werden. Darüber hinaus ist OMNEX EUROPE verpflichtet, die zum Zweck der Beratungstätigkeit überlassenen Unterlagen sorgfältig zu verwahren und gegen die Einsichtnahme durch Dritte zu schützen. Es werden keine vom Kunden an OMNEX EUROPE übergebenen Unterlagen, Dokumente, oder ähnliches an den Kunden zurückgesendet, es sei denn im Beratungsvertrag wurde etwas anderes schriftlich vereinbart.

§ 8 Datenschutzhinweis

8.1 Die Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Kunden erfolgt unter strikter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes.

8.2 Die Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Kundendaten erfolgt ausschließlich, soweit dies für die Ausführung und Abwicklung der Vertragsbeziehung mit dem Kunden erforderlich ist und solange OMNEX EUROPE zur Aufbewahrung dieser Daten gesetzlich verpflichtet ist.

8.3 Eine Übermittlung von personenbezogenen Kundendaten an Dritte erfolgt nicht bzw. nur nach ausdrücklich erklärter Einwilligung des Kunden oder wenn die Übermittlung zur Wahrung der berechtigten Interessen von OMNEX EUROPE erforderlich ist, sofern nicht die schutzwürdigen Interessen oder Grundrechte der Kunden überwiegen. Darüber hinaus ist OMNEX EUROPE zur Übermittlung der Kundendaten nur berechtigt, wenn OMNEX EUROPE zur Herausgabe der Daten gesetzlich verpflichtet ist. Die Erhebung, Übermittlung oder sonstige Verarbeitung von personenbezogenen Daten des Kunden zu anderen als den hier genannten Zwecken ist nicht gestattet und findet seitens OMNEX EUROPE nicht statt.

8.4 Mit der Buchung eines durch Exemplar Global oder eine andere Zertifizierungsinstitution zertifizierten Trainings, willigt der Kunde ein, dass seine Daten an die zertifizierende Organisation übermittelt werden, insofern und insoweit dies zur Erstellung eines gültigen Zertifikats notwendig ist.

§ 9 Anzuwendendes Recht

Für die zwischen OMNEX EUROPE und dem Kunden bestehenden Vertragsbeziehungen gelten die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

§ 10 Erfüllungsort, Gerichtsstand und Informationen zur alternativen Streitbeilegung

10.1 Ist der Kunde Unternehmer i.S.d. § 14 BGB, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist Erfüllungsort – soweit nichts anderes vereinbart wird – Berlin.

10.2 Ist der Kunde Unternehmer i.S.d. § 14 BGB, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so sind die Gerichte in Berlin für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit der Vertragsbeziehung zu dem Kunden ausschließlich zuständig.

10.3 Die Europäische Kommission stellt gemäß Online-Streitbeilegungsverordnung (Verordnung (EU) Nr. 524/2013) eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher bereit, die der Kunde unter „https://webgate.ec.europa.eu/odr/main/index.cfm?event=main.home.show&lng=DE“ finden kann. OMNEX EUROPE ist nicht verpflichtet und nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

  • 1 Scope of application

1.1 The following General Terms and Conditions (GTC) shall apply to all business transactions of OMNEX EUROPE GmbH (hereinafter “OMNEX EUROPE”) with its customers. In particular, they shall apply to the training programme of OMNEX EUROPE, which is open to all interested customers (hereinafter “open training”), as well as to courses and seminars specially tailored to a corporate customer (hereinafter “on-site training”), furthermore the supply of training documents, all consulting and auditing services (hereinafter “consulting”) as well as ancillary services and other ancillary obligations provided within the scope of the execution of the contract.

The General Terms and Conditions shall apply for the entire duration of the business relationship. Any general terms and conditions of a customer shall not become part of the contract even if OMNEX EUROPE does not expressly object to them and shall in particular not be tacitly accepted.

  • 2 Placing of orders and performance

2.1 Offers made by OMNEX EUROPE shall be binding unless otherwise agreed in writing or by e-mail. If the customer’s order deviates from the offer, the contract shall be concluded with the contents of the order confirmation by OMNEX EUROPE. For open trainings, the provisions in §3.

2.2 The customer may place orders with OMNEX EUROPE in the following forms:

– by mail

– by email

– by online booking for open events

After receipt of the acceptance (on-site trainings and consulting) or the registration (open trainings), the customer will receive an order confirmation by e-mail or, upon request, by post. If the offer is subject to confirmation and not binding, the order shall be deemed to have been accepted by OMNEX EUROPE and the contractual relationship shall be deemed to have been established with this order confirmation. The customer shall be obliged to check the order confirmation for correctness immediately upon receipt. Should the order confirmation deviate from the customer’s order, the customer shall be obliged to object to the order confirmation within 7 working days after receipt by the customer to OMNEX EUROPE by mail, fax or e-mail. Otherwise, the contract shall be deemed tacitly approved with the contents of the order confirmation.

2.3 Updates and amendments of offers and orders and/or the contractual relationship shall be determined by both contractual parties in writing or by e-mail and shall become part of the contractual relationship between OMNEX EUROPE and the customer as a supplementary agreement.

2.4 OMNEX EUROPE shall send all documents related to the contract and the conclusion of the contract to the customer by e-mail or, upon request, by mail. These documents shall include, in particular, the order confirmation, the invoice, the General Terms and Conditions and – if the customer is a consumer within the meaning of § 13 BGB (German Civil Code) – the instruction regarding the right of revocation as well as information material. The customer is entitled to request that individual or all documents be sent by post instead. In this case OMNEX EUROPE may charge a fee of EUR 1.00 per document sent.

  • 3 Prices

All prices and services of OMNEX EUROPE shall be subject to the applicable statutory value added tax.

  • 4 Open trainings

4.1 Registrations for open trainings shall be sent to OMNEX EUROPE as early as possible. Notwithstanding the provision in § 2.1 sentence 1, the registration shall only be binding as soon as it has been confirmed by OMNEX EUROPE. The confirmation shall be sent by e-mail or, if the customer so requests, in writing. The provisions of sentences 4-6 of § 2.2 shall apply accordingly. Together with the confirmation, the customer shall be sent the invoice, these General Terms and Conditions and – if the customer is a consumer within the meaning of § 13 BGB (German Civil Code) – the instruction regarding the right of revocation. There is no right to participate in events with a limited number of participants.

4.2 Unless otherwise expressly stated, the participation fee is understood to be per participant and event, plus VAT at the statutory rate. The participation fee is due on the payment date stated in the invoice, but no later than two weeks before the start of the training. The event price includes participation in the event, a conference lump sum, comprehensive documentation and a confirmation of participation or certificate. Accommodation and travel expenses are generally not included; the booking must be made independently.

4.3 Cancellations and rebookings must be made in writing or by e-mail to OMNEX EUROPE. In the event of cancellations and rebookings for reasons for which OMNEX EUROPE is not responsible, the following fees shall be payable per participant and event:

– up to 4 weeks before the start of the event:

free of charge, any participation fees paid will be refunded in full

– 4 to 2 weeks before the event begins:

30 % of the participation fees plus VAT

– From 2 weeks before the event begins or in case of no-show:

100 % of the participation fees plus VAT

The receipt of the cancellation or rebooking by OMNEX EUROPE is decisive. A substitute participant will of course be accepted at no additional cost. In the event of absence from the event or premature termination of participation for reasons for which OMNEX EUROPE is not responsible, the full participation fee shall be payable.

In all cases, the customer shall be free to prove that OMNEX EUROPE has not incurred any damage or only minor damage.

4.4 The open training courses shall be conducted in accordance with the announced programme content and in accordance with recognised didactic and professional principles. OMNEX EUROPE reserves the right to change trainers, relocate or modify the program schedule, provided that this does not fundamentally change the purpose of the event and the change is reasonable for the customer taking into account the interests of OMNEX EUROPE. There shall be no claim to the performance of the event by a specific trainer or at a specific venue. In the case of on-site training, the location of the event and the trainer used shall be determined in advance with the customer.

4.5 OMNEX EUROPE undertakes to carry out the services to be provided by it with didactic and professional care to the best of its knowledge, but cannot guarantee a learning success of the customer. Neither does OMNEX EUROPE guarantee that its services of the participants will meet the expectations of the customer.

4.6 OMNEX EUROPE shall be entitled, if necessary (e.g. illness, accident), to replace the designated trainers with other persons having the same qualifications in terms of subject matter and reserves the right to make necessary organisational, content-related and methodological changes.

4.7 If an event has to be cancelled for reasons for which OMNEX EUROPE is responsible (e.g. due to illness of a trainer or due to too few participants), the customers shall be informed immediately. Participation fees already paid for the events shall be reimbursed. Any further claims shall be excluded.

4.8 OMNEX EUROPE reserves the right to cancel events for organizational reasons (e.g. insufficient number of participants) or other important reasons (e.g. sudden illness of the speaker, force majeure). In such cases, the full participation fees shall be refunded.

Any further claims other than those concerning injury to life, body or health, obligations essential to the contract, guarantees or claims under the Product Liability Act (e.g. travel and accommodation costs) shall be excluded, except in cases of intent or gross negligence on the part of OMNEX EUROPE or its agents.

4.9 All event documents issued shall be protected by copyright. Any processing, duplication or distribution shall not be permitted without the written consent of OMNEX EUROPE.

4.10 Data protection notice: The data protection provisions of § 8 apply to open training courses.

4.10.1 By registering for a training course that entitles the participant to a certificate from an international certification institution, the participant agrees that the personal data necessary for the creation of the course will be passed on to the respective institution.

4.10.2 In the above case, the institution will be announced in the training announcement and in the registration documents.

  • 5 On-site training, customer-specific training and consulting

5.1 Payment and maturity

5.1 OMNEX EUROPE’s claim for payment of the price shall arise for each self-contained part of the order as soon as it has been performed by OMNEX EUROPE and the customer has thereby gained in value.

5.2 All services provided by OMNEX EUROPE that were not expressly indicated as agreed in the price shall be ancillary services which shall be remunerated separately.

5.3 As soon as the invoice has been received by the customer, the price shall be due for payment.

5.4 Objections to the invoices of OMNEX EUROPE shall be notified to OMNEX EUROPE in writing within a preclusive period of 21 working days after receipt of the invoice and shall be justified. OMNEX EUROPE undertakes to inform the invoice recipients in the invoice of the deadline and the consequences of their failure to do so.

5.5 The customer shall only be entitled to offset similar claims if they have been legally established or are undisputed. For dissimilar claims, a right of retention is limited to claims based on the same contractual relationship.

5.2 Deadlines

5.2.1 OMNEX EUROPE firmly plans the required advisory capacity. If bindingly agreed upon performance dates are not cancelled by the customer in writing at least 20 calendar days in advance, OMNEX EUROPE shall be entitled to demand compensation for the performance unless the customer proves to OMNEX EUROPE that the damage or the absence of damage is less. The amount of compensation shall be based on the damage actually incurred.

Cancellation up to 20 calendar days before the date free of charge

Cancellation from the 19th to the 10th calendar day before the appointment 50% of the total costs

Cancellation from the 9th calendar day before the appointment 100% of the total costs

5.2.2 Non-compliance with a deadline shall only entitle the customer to assert the rights to which he is legally entitled after having granted OMNEX EUROPE a reasonable grace period. A grace period shall not be required if OMNEX EUROPE seriously and finally refuses performance or if immediate assertion is justified for special reasons under consideration of the mutual interests.

5.3 Cooperation of the customer with on-site trainings/customer-specific trainings

5.3.1 The obligations of the customer to cooperate shall be set forth in the order confirmation by OMNEX EUROPE.

5.3.2 The customer shall bear the additional expenses incurred by OMNEX EUROPE due to the fact that the execution of the contract is delayed due to improper cooperation actions of the customer. OMNEX EUROPE shall be entitled to invoice such additional expenses additionally even if a fixed or maximum price has been agreed upon.

5.3.3 Although OMNEX EUROPE shall take reasonable protective measures to avoid the distribution of malicious software as far as possible (e.g. by using anti-virus programs), it shall be the responsibility of the customer to take suitable and sufficient backup measures for his hardware and software to protect his own files and programs from loss, destruction or damage.

5.4 Acceptance

5.4.1 Insofar as the orders of OMNEX EUROPE have an acceptable content, it may submit any self-contained part of the order for acceptance as a partial performance.

5.4.2 The customer shall be obliged to accept the work or a self-contained part of the work without delay upon request of OMNEX EUROPE after the performance of the work or a self-contained part thereof in accordance with the contract. If the customer does not immediately comply with his obligation of acceptance, acceptance shall be deemed to have taken place 15 working days after the provision of the service. When declaring the request for acceptance, the customer shall be informed about the deadline and the consequences of his failure.

5.5 Notification of defects in performance and warranty

5.5.1 If the customer fails to notify OMNEX EUROPE within 7 working days after the order has been completed of any objectively existing, obvious defects in performance, the order shall be deemed to be finally completed. OMNEX EUROPE undertakes to inform the customer of the deadline and the consequences of its failure at the time of the processing of the order.

5.5.2 If a notice of defect is given, OMNEX EUROPE shall be given the opportunity to remedy the defect. If the defect is not remedied within a reasonable period of time or if the rectification of the defect has failed, the customer shall be entitled to withdraw from the contract or to demand a reduction of the remuneration (abatement).

5.6 Limitation of liability

5.6.1 OMNEX EUROPE shall not be liable for damages caused by force majeure (e.g. power failures, natural disasters, labor disputes or traffic disruptions, network and server errors, line and transmission failures, viruses or other imponderables of daily life).

5.6.2 OMNEX EUROPE shall have unlimited liability only in case of intent and gross negligence. In case of violation of essential contractual obligations, OMNEX EUROPE shall also be liable in case of slight negligence. In this case, the obligation to pay damages shall be limited to the foreseeable, typically occurring damage. Essential contractual obligations, also so-called cardinal obligations within the meaning of case law, shall be understood to be such obligations which make the proper execution of the contract possible in the first place and on the fulfilment of which the customer may rely. Any further liability for damages is excluded.

5.6.3 OMNEX EUROPE shall not be liable for damages resulting from the fact that the customer himself or third parties have altered or falsified the materials, documents or information provided to him.

5.6.4 The above limitations of liability shall also apply in favour of the legal representatives, employees, workers, staff members, vicarious agents and assistants of OMNEX EUROPE.

5.4.5 These limitations of liability or exclusions of liability shall not apply to liability arising from injury to life, body and health, according to § 44a TKG or in case of the assumption of a guarantee or liability according to the Product Liability Act.

  • 6 Copyrights and publications

6.1 All copyrights and joint copyrights or exclusive rights of use of the training documents, presentations etc. prepared by OMNEX EUROPE shall remain with OMNEX EUROPE.

6.2 Within the scope of the order, the customer may only use expert opinions, consulting documents, test results, calculations, presentations, etc. prepared by OMNEX EUROPE for the agreed purpose.

6.3 The passing on to third parties of the documents, representations, etc. prepared by OMNEX EUROPE as well as of the information, etc. acquired in connection with the service as well as their publication shall be inadmissible unless the parties have reached a separate agreement on this in writing or in the form of e-mails.

  • 7 Confidentiality

OMNEX EUROPE shall be obliged to keep secret all information about the customer of which it becomes aware within the scope of this contractual relationship. This shall apply in particular to all information which the customer designates as confidential or which is recognisable as a trade secret. This obligation of secrecy shall apply to the same extent to the vicarious agents and assistants of OMNEX EUROPE. The obligation of secrecy shall also apply after termination of the contract and may only be lifted in writing by the customer himself. In addition, OMNEX EUROPE shall be obliged to carefully store the documents provided for the purpose of the consulting activity and to protect them against inspection by third parties. No records, documents or the like handed over to OMNEX EUROPE by the customer shall be returned to the customer, unless otherwise agreed in writing in the consultancy contract.

  • 8 Data protection notice

8.1 The storage and processing of personal data of customers is carried out in strict compliance with the EU Data Protection Basic Regulation and the Federal Data Protection Act.

8.2 Personal customer data shall be stored and processed exclusively to the extent required for the execution and handling of the contractual relationship with the customer and as long as OMNEX EUROPE is legally obliged to store such data.

8.3 Personal customer data shall not be transmitted to third parties or shall only be transmitted with the customer’s expressly declared consent or if the transmission is necessary to protect the legitimate interests of OMNEX EUROPE, unless the interests or basic rights of the customers worthy of protection prevail. Furthermore, OMNEX EUROPE shall only be entitled to transmit customer data if OMNEX EUROPE is legally obliged to release the data. The collection, transmission or other processing of personal data of the customer for purposes other than those mentioned herein shall not be permitted and shall not be carried out by OMNEX EUROPE.

8.4 By booking a training course certified by Exemplar Global or another certification institution, the customer agrees that his data shall be transmitted to the certifying organization to the extent and to the extent that this is necessary for the creation of a valid certificate.

  • 9 Applicable law

The contractual relations existing between OMNEX EUROPE and the customer shall be governed by the laws of the Federal Republic of Germany, excluding the UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods.

  • 10 Place of performance, place of jurisdiction and information on alternative dispute resolution

10.1 If the customer is an entrepreneur within the meaning of § 14 BGB (German Civil Code), a legal entity under public law or a special fund under public law, the place of performance shall be Berlin – unless otherwise agreed.

10.2 If the customer is an entrepreneur within the meaning of § 14 BGB, a legal entity under public law or a special fund under public law, the courts in Berlin shall have exclusive jurisdiction for all disputes arising from or in connection with the contractual relationship with the customer.

10.3 In accordance with the Online Dispute Resolution Regulation (Regulation (EU) No. 524/2013), the European Commission provides a platform for online dispute resolution (OS) for consumers, which the customer can find at “https://webgate.ec.europa.eu/odr/main/in.cfm?event=main.home.show&lng=DE“. OMNEX EUROPE is neither obliged nor willing to participate in any dispute resolution proceedings before a consumer arbitration board.

Omnex Worldwide

Please choose your location.

X